Pfandflaschen - Aktion

Schüler*innen der  9. Klassen sammeln ab dem 17.11.2021 unter dem Namen  "Pfandflaschen leer - danke sehr" Pfandflaschen und -dosen. Das  Geld  aus dem gesammelten Pfand wird dann an verschiedene soziale Projekte in Vaihingen gespendet.

Für die Aktion stehen am Eingang des  H-Baus (Wasserspender), am Hintereingang des H- Baus (Schulbücherei) und im E- Bau speziell gekennzeichnete "Pfandeimer" bereit.

Ihr könnt dann einfach eure Pfandflaschen und -dosen hineinwerfen und Schüler*innen werden die Eimer dann 2mal die Woche leeren.

Wir hoffen auf viele Spenden für viele gute Zwecke!                                                                                                                 (Vogel/Wilhelm)

Schüler*innen mit Pfandeimer

Logo aktionkidz

Action!Kidz

Worum geht es bei dieser Aktion?

Schon seit ca. 20 Jahren engagiert sich das FAG für Kinder in armen Ländern, denen aufgrund von Kinderarbeit die Kindheit geraubt und der Zugang zu Bildung verwehrt wird.
Um ein Zeichen gegen ausbeuterische Kinderarbeit zu setzen, nimmt unsere Schule jedes Jahr an der Aktion Action!Kidz der Kindernothilfe teil. Die Kindernothilfe wählt jedes Jahr ein anderes Projekt aus, das durch die eingehenden Spendengelder unterstützt wird.

In diesem Jahr kommt das Geld Kindern in Sambia, Nordindien und Haiti zu, die in Steinbrüchen, Ziegeleien und in der Landwirtschaft (z.B. auf Feldern oder in Tabakplantagen) täglich schwere körperliche Arbeit verrichten müssen oder an andere Familien verkauft oder verpachtet werden, um sich dort um den fremden Haushalt zu kümmern. Diese Kinder haben keine Möglichkeit, zur Schule zu gehen, und ihnen fehlt auch oft der Zugang zu sauberem Wasser, ausgewogener Ernährung und zu einem sicheren Platz zum Schlafen. Ihre Familien sind meist so arm, dass sie die Arbeit ihrer Kinder zum Überleben brauchen, weil ihnen alternative Einkommensquellen fehlen.
Diesen Kindern einen Zugang zur Bildung zu gewähren, ist der einzige Ausweg aus einem solchen Leben. Nur durch den Besuch einer Schule haben die Kinder die Möglichkeit, sich aus dem Teufelskreis zu befreien und selbst über ihre Zukunft zu entscheiden.
Durch die Spenden der Kindernothilfe werden die Familien finanziell unterstützt, so dass die Kinder in die Schule gehen können, statt für den Unterhalt der Familie zu arbeiten; auch der Schulbesuch selbst wird durch die Spenden finanziert.

Wie verläuft die Aktion?

Die Schülerinnen und Schüler des FAGs verrichten bei Freunden, Verwandten oder Bekannten kleinere Arbeiten und erhalten dafür eine Spende. Dabei sind auch Klassenprojekte möglich.
Am Ende des Schuljahres werden die Spenden eingesammelt und an die Kindernothilfe überwiesen. Den engagiertesten Teams in Deutschland winken Geldpreise bis zu einem Gesamtwert von 5000 € und der Gewinn eines Wanderpokals. Die Klassen des FAGs, die die höchsten Spenden erarbeitet haben, bekommen Urkunden und ein kleines Dankeschön.
Aber viel wichtiger als alle Preise ist das gute Gefühl, sich für Kinder in armen Ländern zu engagieren und ihnen so einen Weg in eine bessere Zukunft zu ermöglichen.

(Verantwortliche Lehrerinnen am FAG: Ulrike Laukner und Almut Frisch)