France Mobil am FAG

Vaihingen (my) Wenn Schüler plötzlich eine fremde Sprache sprechen und die Gruppe „Baguette“ gegen die Gruppe „Croissant“ antritt, dann ist am Friedrich-Abel-Gymnasium France - Mobil - Zeit.
France MobileFrance MobileLéa Marchal, die im Auftrag des Institut Français de Stuttgart unterwegs ist, verschaffte den Schülern der Klassenstufe 5 einen spielerischen Zugang zur französischen Sprache. In einer Unterrichtsstunde lernten sie so einiges über Frankreich, französisches Essen und natürlich auch über ihre junge Lehrerin auf Zeit, die in Nancy aufgewachsen ist.
Sie steht nun für ein Jahr in Diensten des France Mobil, einem Programm, das unter anderem von der Robert-Bosch-Stiftung, der Französischen Botschaft in Berlin und der Renault Deutschland AG getragen wird. So wie die Deutsch-Mobile in Frankreich für Deutsch als Fremdsprache werben, ist es auch die Aufgabe des France Mobil, hiesige Schüler für die französische Sprache und Kultur zu begeistern.
Und so wurde auch Léa Marchal nicht müde, von der Schönheit ihres Heimatlandes zu schwärmen und die Neugier der Fünftklässler zu wecken, denen sie beteuerte: „Französische Croissants schmecken viel besser als deutsche!“ – Das müsste sich doch herausfinden lassen! Zum Beispiel beim Schüleraustauschprogramm, das am FAG für die achte Klasse angeboten wird.