BRONZE im Vorlesen –

Timo Mathe (6d) erreicht den 3. Platz im Regionalentscheid des Vorlese-Wettbewerbs

Seine Klassenkameraden Ferdinand Sommerfeld und Nils Schmerler waren live dabei und berichten:

VorlesewettbewerbVorlesewettbewerbAm Montag, dem 25.2.2019 war es soweit: Der Tag war gekommen, an dem der FAG-Schulsieger Timo Mathe aus unserer 6d das FAG beim Regionalentscheid des bundesweiten Vorlese-Wettbewerbs vertreten sollte! Zusammen mit Timos Mutter fuhren wir nach Ludwigsburg ins Landratsamt, wo wir auf weitere 15 Kinder trafen, darunter 14 Mädchen und ein weiterer Junge. Alle Teilnehmer waren sehr gut vorbereitet und lasen wie die Weltmeister. Für uns Zuhörer lagen sie ganz dicht beieinander. Unser Mitschüler Timo hatte eine tolle Stelle aus einem neuen Buch (sehr zu empfehlen: „Schattengreifer – Die Zeitensegler“ von Stefan Gemmel) ausgewählt. Jeder Vorleser hatte für seine vorbereitete Buchstelle drei Minuten Zeit. Ein Gong beendete die Vorlesezeit. Nach der ersten Runde zog sich die Jury zur Beratung zurück; währenddessen hielt ein Zauberer das Publikum bei Laune. Die Jury kam mit der Nachricht zurück, dass es ein FINALE geben würde: Die drei besten Vorleser sollten erneut gegeneinander antreten, nun aber einen unbekannten, nicht vorbereiteten Text vortragen. Und die Überraschung war, dass sich unter den drei Finalisten auch unser Timo befand! Als Timo seinen Namen hörte, freute er sich riesig und hoffte zugleich, dass der Fremdtext nicht allzu schwierig sein würde. Leider war der neue Text, der vom Mittelalter handelte, mit vielen kniffligen Wörtern eine echte Herausforderung für alle drei Finalisten. Nachdem die drei Finalisten den neuen Text vorgelesen hatten, musste sich die Jury erneut beraten, um den endgültigen Sieger zu ermitteln. Bei der Siegerehrung waren alle sehr aufgeregt: Alle Teilnehmer außer den drei Finalisten wurden nach vorne gebeten, erhielten ein Geschenk und eine Teilnehmerurkunde. Dann kam es endlich zur Platzierung der Finalisten – und Timo erreichte den dritten Platz, eine Marlene den zweiten und ein Vincent den ersten Platz! Ein ganz klein wenig Enttäuschung sah man Timo zwar an, dennoch war es für ihn ein tolles Erlebnis, das er nicht so schnell vergessen wird. Die ganze Schulgemeinschaft gratuliert ihm von Herzen!
Und nächstes Jahr kommt ein anderer Sechstklässler vom Friedrich-Abel-Gymnasium und holt sich den Sieg!

Von Ferdinand Sommerfeld und Nils Schmerler