Maya Nonnenmacher wurde Stipendiatin der Konrad-Adenauer Stiftung

Maya NonnenmacherMaya NonnenmacherMaya Nonnenmacher hat 2017 am Friedrich-Abel-Gymnasium ihr Abitur abgelegt.
Zwei Dinge waren für sie schon in ihrer Schulzeit charakteristisch: Engagement und eine starke Sprache, mit der sie ihre Vorhaben durchsetzte.

Am FAG hat Maya sich u.a. bei den Projekttagen 2016 engagiert. Fast ein ganzes Jahr liefen die Vorbereitungen, bis 43 Projekte mit Projektleitern auf die Beine gestellt, die Räume zugewiesen waren und alle auch beim Abschlussfest ihre Arbeiten präsentieren konnten.
In dem Projekt bewies Maya Nonnemacher auch ihre Teamfähigkeit, denn alleine ist eine solche Mammutaufgabe nicht zu stemmen.

Ihr soziales Engagement beschränkte sich nicht auf das FAG allein, auch in der Stadt brachte sich Maya ein. Im Jugendgemeinderat war sie stellvertretende Sprecherin. Sie trat auch in die Junge Union Vaihingen in einer Zeit ein, als diese sich neu formieren wollte.

Und ganz selbstverständlich hilft Maya Nonnenmacher immer im elterlichen Weinbetrieb im Service und bei Messen mit.
Maya Nonnenmacher hat also schon früh Verantwortung in der Schule, in der Kommune und im familiären Betrieb übernommen. Dieses Engagement und ihre Persönlichkeit waren der Konrad-Stiftung Anlass genug, sie als Stipendiatin aufzunehmen.
Die Jurastudentin setzt ihr gesellschaftliches Engagement auch während des Studiums fort.