Förderverein am FAG – ein Rad greift ins andere

Samstagmorgen am Friedrich-Abel-Gymnasium, eine Zeit, zu der an dem sonst so geschäftigen Ort
üblicherweise wenig Betriebsamkeit herrscht. Ganz anders ist es am 1. April dieses Jahres, der
Förderverein am Friedrich-Abel-Gymnasium organisiert in den Aufenthaltsräumen des Gymnasiums
die zweite Fahrradbörse. Schon gegen 9.00 Uhr sind die ersten Vereinsmitglieder im Hof und in den
Aufenthaltsräumen. Carmen Modenese stellt die Kaffeemaschine auf und organisiert mit Andrea
Hunt die Kasse, Sabine Seiter und Peter Sommerfeld rücken mit Patrick Seiter Stühle beiseite, Heike
Bärenwald und Margit Stäcker richten zusammen mit Anja Weiss und Andrea Sommerfeld
Unterlagen her. Alles geschieht routiniert, jeder weiß, was er zu tun hat. Vereinzelt kommen Eltern
und liefern Kuchen ab, Vertreter der Jahrgangsstufe kommen etwas später, um für die Abikasse
etwas Geld hinzuzuverdienen und richten die Kuchentheke und die Getränke her.
Dann eilen plötzlich wie aus dem Nichts Menschen mit großen und kleinen Fahrrädern in den Hof.
Ohne Hektik werden die Daten aufgenommen, die Verträge vorbereitet. Ob mein Fahrrad verkauft
wird, wie sind die Preise der Mitaussteller? Zweifel und Hoffnung sind von den Gesichtern abzulesen.
Nur für kurze Zeit kehrt Ruhe ein, dann kommen die ersten Kaufinteressenten und in kurzer Zeit sind
Hof und Aufenthaltsräume fast so voll wie zur Pause. Erste Schlangen bilden sich vor der Kasse.
Große und kleine Fahrräder werden verkauft, glückliche Kinder- und zufriedene Elterngesichter
stehen an. In Summe werden in vier Stunden zweiundzwanzig Fahrräder verkauft und es wird ein
Umsatz von 2.500 € erzielt. Zehn Prozent fließen in die Kasse des Fördervereins. Ein bisschen mehr
wird es für den Förderverein dann doch noch, spendet der eine oder andere zufriedene Kunde dann
auch noch den einen oder anderen Euro. Aber es ist nicht nur das Geld, das die „gelben Engel“ des
Friedrich-Abel-Gymnasiums zu dieser Aktion veranlasst. „Wir wollen zeigen, dass sich Engagement
lohnt. Unser Engagement soll Verkäufern und Käufern zugutekommen, so wie sich unser Einsatz auch
für die Schule auszahlt“, kommentiert Heike Bärenwald, frisch gewählte 1. Vorsitzende des
Fördervereins und ergänzt: „Bei diesem Erfolg werden wir wohl nächstes Jahr in die dritte Runde
starten.“
Peter Sommerfeld, bis vor kurzem Stellvertretender Vorsitzender des Fördervereins und
Hauptorganisator zeigt sich ebenfalls zufrieden mit dem Ergebnis und freut sich über die gelungene
Aktion, zumal in der letzten Hauptversammlung des Vereins die Führungsmannschaft ausgewechselt
wurde. Auf Sabine Seiter als 1. Vorsitzende folgte Heike Bärenwald. Peter Sommerfeld als 2.
Vorsitzender wurde von Renate Verschaeve abgelöst. Der bisherigen Schriftführerin Renate
Verschaeve folgte Corinna Both. Andrea Hunt übernahm das Amt des Kassiers von Carmen
Modenese. Als Beisitzer wurden Margit Stäcker und Nathalie Müllerbestätigt. Auch die Kassenprüfer
Jürgen Traub und Eberhard Schulze durften ihr Amt behalten.

Förderverein am FAGFörderverein am FAGFörderverein am FAGFörderverein am FAGFörderverein des FAGFörderverein des FAG