„Wilde Bühne“ zu Gast am FAG

Vaihingen (my/Rz) Wie es mittlerweile zur guten Tradition am Friedrich-Abel-Gymnasium gehört gab die Theatergruppe „Wilde Bühne“ auch in diesem Schuljahr für die Schüler der Jahrgangsstufe 7 im Rahmen der Suchtprävention ein Gastspiel.

Die „Wilde Bühne e.V.“ ist ein Theaterprojekt, bei dem ehemals abhängige Menschen als Schauspieler mitwirken. Die teils provokativen Szenen aus der Lebenswelt der Schüler sollen die Jugendlichen zum Mitdenken und zur konstruktiven Auseinandersetzung mit schwierigen Lebenssituationen veranlassen.

Im Mittelpunkt der Darbietungen standen Szenen zu Themen wie Gewalt im Internet, Sucht und emotionaler Erpressung. Dabei waren die Schüler aktiv in die einzelnen Szenen mit eingebunden. Das Stück wurde zwischendurch immer wieder angehalten, um die aktuell entstandene Situation mit den Schauspielern und den ebenfalls anwesenden Beamten der Polizei zu besprechen. Dabei konnten die Schüler alle Fragen stellen, die sie bewegen, und kritische Punkte offen diskutieren.

Wilde Bühne am FAGWilde Bühne am FAG