Naturwissenschaft und Technik ab der Jahrgangstufe 6

Schüler, die in der 6. Klasse mit Französisch als zweiter Fremdsprache beginnen, können am Schulversuch teilnehmen.
Voraussetzung für die Teilnahme an NwT-1 sind gute Leistungen in den Fächern Mathematik, Naturphänomene und Englisch.
Schüler, die an NwT-1 ab Klasse 6 teilnehmen, erhalten in der 7. Klasse im zweiten Halbjahr einen zweistündigen Vorkurs in der zweiten Fremdsprache und erlernen diese danach in der Klasse 8 fünfstündig und in den Klassen 9 und 10 vierstündig.
NwT-1 wird für diese Schüler bis zur Klasse 8 vierstündig und in den Klassen 9 und 10 dreistündig unterrichtet.
Schüler mit NwT-1 können in Klasse 8 nicht in NwT wechseln.

Konzeption NwT- 1

Nach unseren Erfahrungen, besonders aus dem Fach Naturphänomene, sind Schülerinnen und Schüler in den Klassenstufen 6 und 7 neugierig, ihre Umwelt kennenzulernen. Sie bringen eine offene Einstellung und Wissbegierde mit, die in dieser Altersstufe leicht für ein entdeckendes Lernen aktiviert werden können.

Diesen Gegebenheiten, wollen wir entsprechen, indem wir Inhalte wie Holz und Holzbearbeitung, Bionik (Fliegen, Bewegungsapparat, Klettverschluss), NXT-Programmierung, technisches Zeichnen und automatisierte Fertigung (Filo-Cut) in die Unterstufe vorziehen.

Dadurch ergibt sich in der Mittelstufe der nötige Freiraum, Elektronik und Programmierung vertiefter zu behandeln. Angefangen von einfachen Transistorschaltungen entwickeln die Schüler die Kompetenz, eigenständig elektronische Sensoren (licht-, berührungs- und temperaturabhängig) zu bauen und elektronische Schaltungen mit einem Mikrocontroller (MSP 430 von TI) zu programmieren. Somit lernen die Schüler die heute übliche Verbindung von Technik und Informatik kennen.

Sie können sich gerne noch weiter über NWT1 informieren.